MITWIRKUNG BIS 28. NOVEMBER 2021 MÖGLICH

Herzlich Willkommen auf der Projektseite der Gemeinde Thal und der Stadt Rheineck

Bereits im Generellen Projekt aus dem Jahre 2006 ist ersichtlich, dass der Gstalden-Freibach diverse schadhafte Uferbereiche ausweist. Das Hochwasser vom Juni 2015 hat weitere Schäden an den Pflästerungen angerichtet. Gemäss heutiger Beurteilung macht eine ausschliessliche Sanierung der beschädigten Stellen keinen Sinn mehr. Die beiden Gemeinden Rheineck und Thal haben sich, nach Rücksprache mit dem Tiefbauamt, Sektion Wasserbau (heute AWE), entschlossen, in einem ersten Schritt nun die drei wesentlichsten Teilprojekte konkret anzugehen. Mit der Ausarbeitung des Projektes wurde im Januar 2017 das Ingenieurbüro Bänziger Partner AG, Oberriet beauftragt.

Das vorliegende Projekt hat zum Ziel, die Defizite beim Holzrückhalt genauer zu verifizieren und mit entsprechenden Massnahmen einen genügenden Rückhalt für Holz bereitzustellen.

Mit der Erstellung des Geschiebeablagerungsplatzes kann nicht nur die Hochwassersicherheit im Unterlauf des Freibaches verbessert werden, sondern es entsteht in unmittelbarer Nähe zum Siedlungsgebiet ein Natur- und Erholungsraum.

Das Projekt umfasst die Instandstellung bzw. den Ersatz der schadhaften Ufersicherungen zwischen der Brücke Autobahn A1 und der Brücke SBB.